Schönheit

Warum geben wir so viel acht auf unser Aussehen? Es gibt viele Menschen, die wissen, dass wahre Schönheit von innen kommt. Doch oft sind wir noch so blind die wahre Schönheit zu erkennen. Woran macht man innere Schönheit fest? Kann es nur ein Moment sein, in dem man einen Menschen betrachtet während er von etwas spricht, von dem wir begeistert sind oder gerührt oder einfach nur vollkommene Wahrheit in seinen Augen lesen. Verleitet dies uns dazu tiefer als nur die Fassade eines Menschen zu erblicken? Oder ist es einfach der Wunsch mehr in einem Menschen zu sehen, als sein Aussehen, ob es nun von der Gesellschaft als schön oder weniger schön gesehen wird. Es liegt an uns, was wir sehen wollen und woran wir Schönheit festmachen. Wir können alle innerlich sowohl grässlich als auch wunderschön aussehen und ich bin mir sicher, dass wir beide Seiten in uns schon entdeckt haben. Wir müssen versuchen unsere innere Schönheit zu entfalten, um das Hässliche in uns zu besiegen. Es beginnt damit, uns selbst zu lieben und dankbar zu sein, zu leben, unser Leben zu leben. Bis wir den Menschen treffen, der in unser Innerstes schauen kann und wir die Schönheit des anderen tief im Inneren des anderen zu schätzen lernen und verstehen, was wahre Schönheit beinhaltet.

19.4.14 15:12, kommentieren

Werbung


Veränderung bringt uns weiter

Sie sagt "Schließe deine Augen und sitze ganz ruhig da, was fühlst du?" - Was soll ich fühlen, soll ich mich gut oder schlecht fühlen? Meinen Körper spüren? Sie sagt "Fühle deine Hände, fühle deine Arme, deine Füße und Beine bis hin zu deinem Bauch, Rücken und Kopf. Was nimmst du wahr?" - Ich höre einen Vogel zwitschern und das leichte Wimmern der Rohre. Fühle mich ruhig, leicht benommen, mir ist schwindelig von der letzten Nacht. Ob nun vom Alkohol oder der Überforderung in meinem Kopf letze Nacht zu verarbeiten. Seine Stimme zu vergessen, sein Gesicht in meiner Erinnerung auszublenden, seinen Körper. Was macht ihm zu dem, wer er ist. Sein Aussehen, seine Arbeit, alles was ich über ihn weiß, ist nicht das, was ich an ihm mag. Nein es ist das Gefühl das ich habe wenn ich in seine Augen schaue und will das es der eine ist. Doch er ist es nicht. "Öffne nun deine Augen, wie geht es Ihnen jetzt?" - Genau wie vorher, aber meine Wahrnehmung ist anders als zuvor. Weil ich Veränderung will, will ich sie nun sehen. So schnell kann Manipulation, Beeinflussung stattfinden. Zeig mir einen Menschen, der nie in seinem Leben beeinflusst wurde. Wir sind alle die Summe unserer Teile. Alle Teile unserer Umgebung, unserer Handlungen sind jene, die uns zu dem machen, wer wir sind. Nur wer sich beeinflussen lässt, kann Veränderung zulassen. -Sich weiter entwickeln, Neues kreieren oder entdecken. Das heißt, um weiter zu sehen, als es zunächst für möglich erscheint, braucht es Veränderung, die meist in unseren Gedanken, unserem Verstand beginnt.

1 Kommentar 18.4.14 22:49, kommentieren