Besitztümer

Du willst mich besitzen, aber ich will dich auch besitzen. Wir stehen uns gegenseitig im Weg, niemand will einlenken und der Besitz des anderen werden. Soll ich zuerst einlenken und du folgst? Mach du bitte den ersten Schritt, ich werde bestimmt brav sein. Ist Hass größer als Liebe? - Denn wir hassen uns so sehr, mehr als wir gegen uns selbst oftmals gehen. 3 Buchstaben, ein Wort, ein Name. Wollen wir ewig so weiter machen? Niemand an uns ran lassen oder bin ich die einzige die ein kleines bisschen dir näher war, als je jemand zuvor? Spielst nun du das Spiel geschickter oder ich? Kann es einen Gewinner geben, oder nur 2 Verlierer? Ich glaube leider letzteres. Ich sage, dass ich dich hasse und du berührst mich, ich werde weich. Du sagst, du hasst mich dafür mich spüren zu wollen. Hältst mich fest, ich kann mich nicht wehren. Ich schlage um mich, doch du drückst mich fest an deinen starken Körper. Drückst du mich an dich, um deiner Selbst willen oder tust du es für mich? Es macht keinen Sinn, es hat keine Zukunft, wir können nicht mal miteinander reden. Ich würde eine Faust ballen, wenn du deinen Mund aufmachen würdest und du wärst nie stark genug meine Verdrehtheit zu durchschauen, sie zu studieren. Jedoch sind dies bloß Hypothesen, was, wenn alles ganz anders sein würde? Lenk DU bitte ein und ich will versuchen brav zu sein.

20.4.14 15:37

Letzte Einträge: Verdreht, Schönheit, Worte haben Bedeutung, Phantasie, Seifenblase

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


gebsy / Website (29.4.14 20:31)
Hallo!

Kann in unseren Unsicherheiten zwischenmenschlicher Begegnung der gemeinsame Schöpfer vermitteln?

gebsy


(17.6.14 20:18)
es ist schwer zu verstehen, was sie meinen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen